AGB

AGB für die Vermietung einer Ferienwohneinheit
§ 1 Buchungsbestätigung
Die Reservierung für die Ferienwohnung = (im weiteren Fewo genannt) ist rechtskräftig mit Erhalt der Buchungsbestätigung, sowie nach erfolgter Anzahlung (siehe §2). Mit Überweisung der Anzahlung erkennen der Mieter und seine Mitreisenden die AGB als verbindlich an.
§ 2 Anzahlung
Die Anzahlung in Höhe von 25% der Gesamtsumme ist innerhalb von 7 Tagen nach der Buchungsbestätigung auf unser Konto zu überweisen. Die Restzahlung ist 4 Wochen vor Anreise fällig. Bei kurzfristiger Buchung ist der Reisepreis sofort, nach Absprache, zu  zahlen.
Eine Kaution kann erhoben werden.
§ 3 An- und Abreise
Am Anreisetag steht die Fewo ab 15.00 Uhr zur Verfügung. Schadensersatzansprüche können nicht geltend gemacht werden, wenn die Fewo ausnahmsweise nicht pünktlich 15.00 Uhr bezogen werden kann. Am Abreisetag ist die Fewo ab 10.00 Uhr zur Verfügung zu stellen.
§ 4 Mietobjekt
4.1. Die Fewo wird mit vollständigem Inventar vermietet. Etwaige Fehlbestände, Mängel oder Beschädigungen sind dem Vermieter unverzüglich zu melden. Über den Zustand der Fewo und des Inventars werden eventuelle Rügen nur innerhalb 24 Stunden ab Ankunft anerkannt. Danach müssen evtl. beschädigte/ fehlende Gegenstände lt. den im Inventarverzeichnis angegebenen Preis ersetzt werden. Das Inventar ist schonend und pfleglich zubehandeln und nur für den Verbleib in der Fewo vorgesehen. Der Mieter haftet für Schäden, die durch schuldhafte Verletzung der ihm obliegenden Sorgfalts- und Anzeigepflicht entstehen, besonders bei unsachgemäßer Behandlung technischer Anlagen und anderer Einrichtungsgegenstände. Der Mieter haftet auch für das Verschulden seiner Mitreisenden. Entstandene Schäden durch höhere Gewalt sind hiervon ausgeschlossen.
4.2. Bei vertragswidrigem Gebrauch der Fewo, wie Untervermietung, Überbelegung, Störung des Hausfriedens etc., sowie bei Nichtzahlung des vollen Mietpreises (§ 2)kann der Vertrag fristlos gekündigt werden. Der bereits gezahlte Mietzins bleibt bei dem Vermieter.
§ 5 Aufenthalt
Der Mindestaufenthalt in der Fewo sind mindestens 3 Tage. Andere Aufenthaltszeiten sind in der Haupt- und Nebensaison auf Anfrage möglich. Die Fewo darf höchstens mit der in der Beschreibung angegebener Personenzahl benutzt werden. Bei Überbelegung haben sowohl Ferienvermittler als auch Eigentümer der Fewo das Recht, überzählige Personen abzuweisen oder den entsprechenden Aufpreis einzuziehen.
§ 6 Reiserücktritt
Ein notwendiger Rücktritt von der Reise muss schriftlich mitgeteilt werden.
Im Falle des Rücktritts bleibt der Anspruch des Vermieters auf Bezahlung des vereinbarten Reisepreises bestehen. Sofern sich die gebuchte Fewo nicht anderweitig vermieten lässt, hat der Vermieter einen Ersatzanspruch nach folgender Staffelung:
Bis zum 45. Tag vor Reiseantritt     15 % des Reisepreises.
bis zum 31. Tag vor Reiseantritt      25 % des Reisepreises.
bis zum 21. Tag vor Reiseantritt      50 % des Reisepreises.
bis zum 11. Tag vor Reiseantritt      80 % des Reisepreises.
danach                                                 90 % des Reisepreises
Darüber hinaus ist in jedem Falle eine Storno-/Bearbeitungsgebühr in Höhe von 40 € zu zahlen.
Die Rücktrittgebühr wird mit der Anzahlung verrechnet. Der Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-/-Abbruchversicherung wird dringend empfohlen.
§ 7 Rücktritt durch den Vermieter
Ein Rücktritt durch den Vermieter kann nach Mietbeginn ohne Einhaltung einer Frist erfolgen, wenn der Mieter andere Mieter trotz Abmahnung nachhaltig stört oder sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Mietvertrages gerechtfertigt ist.
§ 8 Haftung des Vermieters
Der Vermieter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für die ordentliche Bereitstellung des Mietobjekts. Eine Haftung für eventuelle Ausfälle bzw. Störungen in Wasser- oder Stromversorgung, sowie Ereignisse und Folgen durch höhere Gewalt sind hiermit ausgeschlossen.
§ 9 Schriftform
Andere als in diesem Vertrag aufgeführten Vereinbarungen bestehen nicht, oder be-
dürfen der Schriftform. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen werden akzeptiert mit
Überweisung der Anzahlung oder Zahlung nach Absprache bei kurzfristiger Buchung.
§ 10 Salvatorische Klausel
Sollte eine der zuvor beschriebenen Mietbedingungen rechtsungültig sein, so wird diese durch eine sinngemäß am nächsten kommende Regelung ersetzt. Die anderen Mietbedingungen bleiben davon unberührt und weiterhin gültig.

Die folgende Mitteilung ist Bestandteil unserer AGB und ist ab 1.6.2017 gültig!
Sehr geehrte Gäste,
am 20. Mai 2017 wurde im kompletten Haus Eckernförde eine neue Schließanlage, für die Appartements, den Aufzug und die Schrankenanlage auf dem Parkplatz, installiert.

In unserem Appartement liegen ab diesem Tage die neuen Schlüssel und ein Handsender,
den sie zum Öffnen der Parkplatzschranke nutzen können, für Sie bereit!

Bitte beachten Sie das alle vorgefundenen Schlüssel und auch der Handsender, außer dem Schlüssel den Sie von uns oder der Touristinformation erhalten haben, am Tag Ihrer Abreise im Appartement, für die nächsten Gäste, verbleiben.

Sollte Ihnen, lieber Gast, ein Schlüssel bzw. der Handsender verloren gehen,
dann setzen Sie sich bitte kurzfristig, wegen Neubeschaffung, mit uns telef.
in Verbindung. Die Neubeschaffung eines Schlüssels bzw. eines Handsenders
würden wir Ihnen, mit zur Zeit 50,00€ pro Stück Schlüssel oder Handsender
in Rechnung stellen, die Sie bei Ihrer Haftpflichtversicherung geltend machen
können!

Bitte beachten Sie bitte ebenfalls, dass in unserem Appartement n i c h t geraucht
werden darf! Sollte bei der Endreinigung des Appartements, trotz Rauchverbots,
festgestellt werden, dass in unserem Appartement geraucht wurde, werden wir
diesen erhöhten Reinigungsaufwand, wegen Geruchsbelästigung der nächsten Gäste,
mit einer Reinigungspauschale in Höhe von 100,00 € in Rechnung stellen, da  die
Gardinen, Kissen und Bettwäsche getauscht und zusätzlich gewaschen werden müssen!

Im Interesse aller Gäste bitten wir um Kenntnisnahme und hoffen auf ihr Verständnis!

Fam. Krause

Diese Mitteilung ist ein Nachtrag zu unseren AGB und ab sofort gültig!
Liebe Gäste,
ab 25.5.2018 ist die neue Datenschutzverordnung (DSGVO) in Kraft getreten!

Durch Buchung unseres Appartements 518 Sonnenaufgang im Haus Eckernförde,
Osterwisch 26 – 28, in 24217 Ostseebad Schönberg – Holm
bestätigen Sie mir dem Vermieter,
Andrea + Heinz-Dieter Krause, An der Weglänge 11, 37213 Witzenhausen,
dass wir Ihre Daten (Name, Anschrift, Geburtsdaten, evtl. auch e-Mail-Adresse und Handy-Nr.) zur Berechnung der Ostsee-Card (Kurkarte)  bzw. zur evtl. Schlüsselübergabe an die Touristinformation und (Name und Handy-Nr.) an die Reinigungskraft zur evtl. Schlüsselübergabe und zur Reinigung des Appartements,  jeweils per e-Mail oder telef., weiterleiten zu dürfen!

Sollten Sie der Weiterleitung Ihrer Daten nicht zu stimmen, dann bitte ich Sie unverzüglich
innerhalb von 12 Stunden nach Erhalt der Buchungsbestätigung schriftlich Widerspruch
gegen die Weiterleitung Ihrer Daten einzulegen, dies hat zur Folge, dass die Anmietung unseres Appartements Sonnenaufgang, leider nicht zu Stande kommen kann!

Die Links zur Webcam, zum Wetter und zu Google bzw. Google-Maps können Sie, auf freiwilliger Basis benutzen, dass ist Ihre freie Entscheidung! Sollten Sie diese Links nutzen, geschieht dies auf ihre eigene Verantwortung. Ich, der Vermieter, übernehme für den Inhalt, evtl. Cookies und weitere Links des Betreibers dieser Seiten keine Vertantwortung und schließe daher alle rechtlichen Schritte diesbezüglich, gegen mich den Vermieter, aus!
Witzenhausen, den 7.6.2018

Andrea + Heinz-Dieter Krause